Ratatouille

Ok, es ist Winter und das für Ratatouille verwendete Gemüse ist nun wirklich kein typisches Wintergemüse, jedenfalls nicht in unseren Breitengraden aber es ist einfach eine tolle, leichte Beilage oder auch ein leichtes Hauptgericht.

Das Gemüse wird nicht lange gegart und zum Schluss mit frischem Knoblauch und Basilikum verfeinert, was es sehr aromatisch macht.

Ihr könnt es gut kombinieren mit Pasta, Reis und Kartoffeln aber auch zu Braten(vegan oder tierisch) oder Fisch passt es gut.

Wer noch eine tolle Beilage für die Feiertage sucht, ist hiermit sehr gut beraten!

Ratatouille

Zubereitungszeit 15 Minuten
Garzeit 15 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten
Portionen 4 Personen
Autor Pollly

Zutaten

  • Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Aubergine mittlegroß
  • 1 Zucchini groß
  • 1 Paprika groß
  • 500 g Tomaten
  • 1,5 TL Salz oder nach Geschmack
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Handvoll Basilikum
  • schwarzer Pfeffer

Anleitungen

  • Die Zwiebel fein würfeln, Aubergine, Zucchini und Paprika in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Die Tomaten in kleine Würfel schneiden, den Knoblauch schälen und pressen.
  • Den Basilikum in feine Streifen schneiden.
  • In einem großen Topf Olivenöl auf mittlerer Stufe erhitzen und die Zwiebeln glasig dünsten.
  • Das Gemüse bis auf die Tomaten dazu geben und kurz garen.
  • Die Tomaten und das Salz dazu geben, gut umrühren und mit einem Deckel abdecken.
  • Das Ganze unter Beobachtung ca 10-15 Minuten köcheln lassen, immer wieder durchrühren um sicher zu gehen, dass nichts anbrennt. Sollte zu wenig Flüssigkeit da sein, Wasser in kleinen Schlücken dazu geben.
  • Wenn alles gar ist, Knoblauch, Basilikum und eine Prise Pfeffer dazu geben, umrühren, fertig.

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating