Aioli

Knoblauch ist eines meiner Lieblingsgewürze. Abgesehen davon, dass er gesund ist, bringt er überall Pepp hinein, vorallem roh verwendet.

Aioli ist also ein sehr geeigneter Dip für jemanden wie mich- cremig, scharf-würzig, fett und frisch. Genau das Richtige zu Gemüsesticks, Grissini, Country Potatoes, Wraps etc.

Die Aioli ist gelingsicher(ich hatte mit der nicht-veganen Variante einige Flops, mit dieser hier keinen einzigen), geht super schnell, Ihr könnt natürlich die Menge des Knoblauchs Eurem Geschmack anpassen und habt eine tolle Soße!

Aioli

Zubereitungszeit 5 Minuten
Arbeitszeit 5 Minuten
Portionen 4 Personen
Autor Pollly

Zutaten

  • 1 cup Joghurt z.B. Soja
  • 2 Knoblauchzehen groß
  • 1/4 TL Senf
  • 1 TL Salz
  • 1 cup neutrales Öl z.B. Sonnenblumenöl, nicht BIO

Anleitungen

  • Joghurt in einen Hochleistungsmixer oder Standmixer geben, den Knoblauch schälen und mit einer Knoblauchpresse hinein pressen, Senf und Salz dazu und mixen(beim Hochleistungsmixer auf unterer bis mittelerer Stufe).
  • Das Öl in dünnem Strahl zu der Joghurtmischung geben während der Mixer läuft. Wenn alles gut vermischt und emulgiert ist, ist die Aioli fertig. Sie sollte eine dicke, cremige Konsistenz haben.

Notizen

Ich empfehle, die Aioli direkt vor Verzehr zuzubereiten weil sie nach ein paar Stunden eine Konsistenz annimmt von stichfestem Joghurt. Das ist auch ok und eine Freundin von mir fand das sogar cool, ich persönlich präferiere die cremige Variante. Geschmacklich ändert sich nichts.

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating