Kartoffelgratin

Ich habe tolle Freunde, die mir immer wieder nützliche Anregungen geben wie z.B. „hey Franzi, kennst Du ein gutes Rezept für veganes Kartoffelgratin?“. Nein, kannte ich nicht aber ich wollte eins entwickeln.

Nachdem ich kein Fan von veganem Käse zum überbacken bin, kommt dieses Rezept ganz ohne Käse aus und ist insgesamt ziemlich simpel gehalten.

Ich arbeite prinzipiell gerne mit Cashewkernen und finde, dass sie, wenn man sie als Sahne bäckt, einen ähnlichen Effekt haben wie eine Sahne-Ei-Mischung und diesen Effekt habe ich mir hier zu Nutze gemacht.

Also, leibe Laura, vielen Dank für Deine Anregung, es hat mir viel Freude gemacht, das Rezept zu entwickeln!

Kartoffelgratin

Zubereitungszeit 20 Minuten
Backzeit 45 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde 5 Minuten
Portionen 6 Personen
Autor Pollly

Zutaten

  • 1,5 kg Kartoffeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2,5 cups Cashewkerne
  • 3 cups Wasser
  • 1,5 TL Salz
  • 0.5 TL Muskatnuss
  • schwarzer Pfeffer
  • 50 g Margarine

Anleitungen

  • Den Ofen auf 200°c/Oben-Unten-Hitze vorheizen.
  • Die Kartoffeln schalen, in schmale Scheiben schneiden oder hobeln und in eine große Schüssel geben.
  • In einem Hochleistungsmixer Cashewkerne mit Wasser, Knoblauch, Salz und Muskatnuss cremig mixen und zu den Kartoffeln gießen. Etwas Pfeffer darüber mahlen und alles mit den Händen am besten gut vermischen.
  • Die Mischung in einer großen Ofenform verteilen, obendrauf ein paar Margarine-Flöckchen geben und auf mittlerer Stufe ca 45 Minuten backen. Die Oberfläche sollte goldbraun sein, die Kartoffeln durch.
  • Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating