Fruchtige Kürbissuppe

Mit Kürbissuppe kann man nicht so wirklich was falsch machen, denke ich.

Nichtsdestotrotz möchte ich ein weiteres Rezept in die Welt geben, das meinen Kriterien an eine Kürbissuppe entspricht:

ich mag sie frisch, cremig, pur und mit Pepp.

Das heißt, ich gebe keine Kokosmilch oder Sahne hinzu sondern achte eher auf einen Gegenpol zu dem lieblichen Geschmack des Kürbisses, in diesem Fall sind das Apfel und Zitrone, außerdem Ingwer für etwas Pepp und Kartoffeln für noch mehr Cremigkeit.

Die Suppe ist nebenbei auch noch kalorienarm und gut auf Vorrat herstellbar. Das erinnert mich daran, dass meine Mutter immer einen großen Topf Kürbissuppe herstellte, der dann einige Tage hielt, und jeden Tag gab es Kürbissuppe, wenn wir Glück hatten sogar abends.. Das muss man mögen, ich habe gerne Abwechslung weshalb ich hier keine Riesenportion gemacht habe.

Lasst Euch den Bauch füllen mit warmem Gold..

Fruchtige Kürbissuppe

Zubereitungszeit 20 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Arbeitszeit 40 Minuten
Portionen 4 Personen
Autor Pollly

Zutaten

  • Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Hokkaido Kürbis ein gutes Kilo schwer
  • 1 L Wasser
  • 2 TL Salz
  • 1 Apfel
  • 3 Kartoffeln
  • Ingwer Größe und Umfang eines kleinen Fingers
  • 1 Zitrone

Anleitungen

  • Die Zwiebel in Würfel schneiden.
  • Den Kürbis halbieren, entkernen und entstrunken, und in Streifen schneiden(dürfen ruhig grob sein, es wird ja am Ende alles püriert).
  • Den Apfel vierteln und entkernen.
  • Die Kartoffeln schälen und in kleinere Stücke schneiden.
  • Den Ingwer schälen und klein schneiden.
  • In einem großen Topf Olivenöl auf mittlerer Hitze erhitzen, die Zwiebeln dazu geben und glasig andünsten.
  • Dann den Kürbis, das Wasser, Salz, Apfel, Kartoffeln und Ingwer dazu geben, umrühren und ca 20 Minuten abgedeckt köcheln lassen.
  • Ist alles weich, die Suppe mit einem Pürierstab glatt pürieren, bei Bedarf noch Wasser hinzu geben.
  • Die Zitrone halbieren und auspressen und den Saft zur Suppe geben.
  • Umrühren.
  • Servieren.
  • Fertig.

Notizen

Wer will kann die Suppe mit Kürbiskernöl servieren. Nicht vegan aber lecker ist auch unkesüßte Schlagsahne oder Creme Fraiche.

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating