Juicy Lasagna

Bei uns war heute richtiges Herbstwetter, was mir instantly Lust auf fettes nahrhaftes Essen macht. Wir hatten die Wahl zwischen Germknödel und Lasagne und mein weiser Mann entschied sich für Lasagne, also: Game on.

Ich habe schon öfter vegane Lasagne gemacht, das allererste Rezept, das ich für den Blog machen wollte, war Lasagne aber die Bilder waren bescheiden, also hat es es damals nicht geschafft.

Aber heute.

Mit einem heute genau im richtigen Moment unglücklichen Kleinkind war es eine Challenge aber letztlich ließ sich das Unglück durch die Lasagne beseitigen und alle sind happy ins Bett getaumelt.. 🙂

Jetzt aber zur Lasagne: Ich habe das vor ein paar Wochen gesehen, dass man den Käse in die Bechamelsoße machen kann, was ich eine geile Idee fand. Davor habe ich an Stelle der Bechamelsoße Cashewsahne gemacht, sie gewürzt und dann abwechselnd mit der Gemüse- oder Bolognesesoße geschichtet und eben auch als Käsetopping genommen, was auch super ging aber nicht diesen stretchy creamy Effekt hatte.

Wie auch immer, ich finde die Lasagne sehr gelungen, sie ist super cremig und saftig(juicy eben) und man kann rumspielen mit den verwendeten Gemüsesorten und natürlich auch mit der Würze(wie ja immer).

Wenn Euch in der nächsten Zeit auch das Bedürfnis nach innerer Wärme überkommt, wisst Ihr, wo Ihr Abhilfe findet..

Juicy Lasagna

Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde
Portionen 4 Personen
Autor Pollly

Zutaten

Gemüsesoße

  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Zucchini
  • 1 Aubergine
  • 2 Karotten
  • Olivenöl
  • Rotwein trocken
  • 1 Flasche Tomatenpassata 690g
  • 1 EL Zucker ich habe Kokosblütenzucker genommen
  • 1,5 TL Salz
  • verschiedene Kräuter Majoran, Thymian, Basilikum, Stangensellerieblätter, Oregano, Salbei, Rosmarin- was Ihr gerne mögt und da habt

Béchamelsoße

  • 1/2 cup Cashewkerne
  • 3/4 cup Wasser
  • 100 g Margarine
  • 3 EL Mehl
  • 500 ml Pflanzenmilch ich habe Hafermilch genommen
  • 1,5 TL Salz
  • Muskatnusss
  • 150 g veganen Käse ich habe Scheibenkäse von Bedda genommen
  • Lasagneplatten ca eine halbe Packung

Anleitungen

  • Für die Gemüsesoße Zwiebeln und Knoblauch fein hacken.
  • Zucchini, Aubergine und die geschälten Karotten in mundgerechte Stücke schneiden und beiseite stellen.
  • In einem großen Topf einen guten Schuss Olivenöl auf höchster Stufe erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch darin andünsten.
  • Das Ganze mit einem guten Schuss Rotwein ablöschen und kurz köcheln lassen. Dann das Gemüse, die Passata, Zucker, Salz und die gehackten Kräuter dazu geben. Alles miteinander etwa 15 Minuten köcheln lassen, die Hitze etwas runter drehen.
  • Den Ofen auf 200°c/Umluft vorheizen.
  • Für die Béchamelsoße die Cashewkerne mit dem Wasser im Mixer zu einer sahneartigen Creme mixen und zur Seite stellen.
  • Die Margarine in einem mittelgroßen Topf auf hoher Stufe erhitzen, das Mehl dazu geben und unter Rühren etwas „anrösten“. Mit der Milch ablöschen, Salz dazu und etwas geriebene Muskatnuss und kräftig rühren damit keine Klumpen entstehen. Schnell den Käse mit hinein geben und wieder rühren bis sich dieser aufgelöst hat.
  • Die Cashewcreme dazu geben und verrühren.
  • In einer Aufbaufform etwas der Gemüsesoße geben, sodass der Boden leicht benetzt ist damit.
  • Dann die erste Schicht der Lasagneplatten drauf legen bis der Boden bedeckt ist. Darauf wieder ca zwei Kellen der Gemüsesoße gleichmäßig verteilen, dann eine Schicht der Béchamelsoße und dann wieder Lasagneplatten. Das macht Ihr so oft bis Eure Soßen aufgebraucht sind, bei mir waren es drei Schichten. Die oberste Schicht sollte Béchamelsoße sein.
  • Gebt Eure Lasagne in den Ofen auf mittlerer Stufe für 30 Minuten.
  • Et voila!

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating