Purple Cole Slaw

Wenn es nur eine Kleinigkeit sein dürfte..

Eine Sache, die ich schon immer geliebt habe beim Burgeressen ist der Cole Slaw, ich könnte mich da rein legen.

Wer mein Rezept für den BBQ Burger gesehen oder probiert hat, hat auf dem Bild sicherlich das lilane im Hintergrund gesehen- ja, genau, das ist Cole Slaw, nur eben mal ein bisschen anders.

Der Kick beim Cole Slaw ist neben seiner Cremigkeit und der richtigen Menge an Säure(das ist offensichtlich eine sehr individuelle Angelegenheit) sind Selleriesamen. Ich hatte Schwierigkeiten sie im Supermarkt zu finden und habe sie dann online bestellt. Es gibt bisher kein anderes Gericht, in dem ich sie einsetze aber das macht nichts, denn im Cole Slaw machen sie den Unterschied.

Probierts aus!

Purple Cole Slaw

Zubereitungszeit 15 Minuten
Ziehen 2 Stunden
Arbeitszeit 2 Stunden 15 Minuten
Portionen 4 Personen
Autor Pollly

Zutaten

  • 600 g Rotkohl
  • 5 EL Mayonnaise vegan
  • 150 g Creme Fraiche vegan, von Dr.Oetker
  • 3 EL Apfelessig
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz oder nach Geschmack
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 TL Selleriesamen

Anleitungen

  • Den Rotkohl entsprungen und grob raspeln.
  • Alle restlichen Zutaten vermischen und mit dem Rotkohl verrühren. Am besten ca 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen, lässt sich aber auch gleich verzehren.

Notizen

Wer es gerne soßiger mag, nimmt die angegebene Menge des Dressings mal 1,5 oder 2.

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating