Herbstliches Apfelbrot

Das ist ein weiteres Rezept aus der Reihe „kenne-ich-noch-von-zuhause“. Ein Rezept, das meine Mutter manchmal machte und ich fand es immer schon ausgesprochen lecker. Es ist aus sich heraus vegan und so gerne ich mich damit schmücken würde, ist es nicht meine Kreation sondern kommt aus einem Kräuterhexenbuch, das wir zuhause hatten. Ich habe ein bisschen abgewandelt aber es ist schon sehr nah am Original und ich kann wärmstens empfehlen, es auszuprobieren, es ist so lecker!

Also, zu den Zutaten, die ich in Kombination extrem stimmig finde:

Äpfel mit Kakao, Zimt, Haselnüssen, Rum und Minze. Die Minze wäre mir nie eingefallen aber sie ist darin ein Knaller!

Das Apfelbrot kommt gänzlich ohne Fett aus und auch Zucker ist wenig enthalten, sodass ich sagen würde, es ist gesund. Den Rum kann man natürlich auch weg lassen wenn er stört.

Wer den Herbst schmecken will, sollte das Apfelbrot definitiv probieren!

Herbstliches Apfelbrot

Zubereitungszeit 20 Minuten
Backzeit 1 Stunde
Arbeitszeit 1 Stunde 20 Minuten
Portionen 6 Personen
Autor Pollly

Zutaten

  • 750 g Äpfel geraspelt
  • 4 cl Rum
  • 150 g Zucker
  • 400 g Mehl
  • 2 Päckchen Backpulver
  • 2 EL Kakao
  • 1 EL Zimt
  • 3 EL frische Minze fein gehackt
  • 150 g Haselnüsse geröstet

Anleitungen

  • Den Ofen auf 200°c/Oben-Unten-Hitze vorheizen.
  • Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben, zu einer gleichmäßigen Masse verrühren und in eine Kastenform geben. Eine Stunde auf mittlerer Stufe backen.
  • Auskühlen lassen, evt mit Puderzucker bestäuben, fertig!

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating