Snickers Eishappen

Meine Freundin Leila erzählte mir neulich, dass ich mal rohveganes Snickers gemacht habe und sie so viel davon aß, dass sie im Nachhinein ein schlechtes Gewissen hatte, sie hätte mir was weg gegessen. Ich erinnere mich daran nicht und war ihr mit Sicherheit nicht böse weil ich mich freue, wenn Menschen mein Essen mögen.

Sie meinte, ich solle das mal wieder machen und sowas lasse ich mir nicht zweimal sagen- ich freue mich immer über Anregungen!

Hier sind wir also:

rohveganes Snickers, eher Eis, aber sehr lecker, vollmundig, nussig und eben ziemlich gesund!

Ich bin immer froh, wenn ich derartige Snacks zuhause habe weil ich dann auch wenn ich es eilig habe, gutes essen kann.

Es eignet sich eben als Snack, als Dessert oder als Frühstück(weil gesund und sehr sättigend).

Snickers Eishappen

Zubereitungszeit 45 Minuten
Gerfrierzeit 6 Stunden
Arbeitszeit 6 Stunden 45 Minuten
Portionen 10 Personen
Autor Pollly

Zutaten

Boden

  • 2 cups Cashewkerne
  • 1 cup Wasser
  • 1 EL Macapulver
  • 1 Prise Salz
  • 1/3 cup Ahornsirup
  • 1 EL Erdnussmus
  • 2 EL Kokosmehl

Karamell

  • 1 cup Datteln
  • 1/2 cup Kokosöl kaltgepresst und nicht flüssig(!) verwenden
  • 1/2 TL Salz

Topping

  • 100 g Erdnüsse roh oder geröstet

Schokolade

  • 100 g Kakaobutter oder Kokosöl
  • 2 EL Kakao
  • 2 EL Ahorn- oder Dattelsirup
  • 1-2 EL Mandel- oder Nussmus

Anleitungen

  • Für den Boden die Cashewkerne mit Wasser und Ahornsirup in einem Hochleistungsmixer cremig pürieren. Dann die restlichen Zutaten für den Boden dazu geben und kurz durch mixen.
  • Eine Kastenform mit Backpapier auslegen und die Masse hinein gießen. Im Gefrierfach etwa 1-2 Stunden fest werden lassen.
  • Für das Karamell alle Zutaten in den Mixer geben und so lange pürieren bis keine Stückchen mehr zu sehen sind. Das Karamell auf den gefrorenen Boden geben und gleichmäßig verteilen.
  • Die Erdnüsse grob hacken und ebenfalls gleichmäßig auf dem Karamell verteilen.
  • Die Form zurück ins Gefrierfach stellen für 4 Stunden etwa(oder über Nacht).
  • Für die Schokolade die Kakaobutter oder das Kokosöl schmelzen lassen und mit den restlichen Zutaten verrühren. Schaut mit dem Mandel- oder Nussmus, wieviel Ihr braucht- wenn Ihr Kokosöl statt Kakaobutter nehmt, kann es sein, dass Ihr mehr Nussmus braucht weil es sonst zu flüssig und damit zu dünn wäre.
  • Nehmt die Form aus dem Gefrierfach und stürzt den Inhalt auf ein Schneidebrett(möglichst eins, auf dem keine Zwiebeln oder Knoblauch geschnitten werden). Ihr könnt nun Riegel oder Würfel schneiden(mit einem heißen Messer), was Ihr gerne mögt und diese in die Schokolade tunken. Dadurch, dass die Riegel gefroren sind, wird die Schokolade direkt fest und Ihr könnt sie gleich servieren bzw essen. Im Stehen. Ich habe gehört, das soll man nicht machen weil der Körper dann nicht auf Verdauung eingestellt ist, also im Sitzen essen.
  • Die Riegel/Happen im Gefrierfach aufbewahren, dort halten sie sich ein paar Wochen.

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating