Saftiger Zucchinikuchen

Wir haben von unseren Nachbarn eine riesige, selbst gezogene Zucchini bekommen und ich freute mich wahnsinnig, wusste dann aber erstmal nicht, was ich damit machen soll, bis mir einfiel, dass man sie auch in Kuchen verwenden kann, was ich noch nie ausprobiert habe(shame on me).

Es stellte sich heraus, dass Zucchini im Kuchen wirklich super funktioniert, vorallem in einem Schokoladenkuchen weil sie ihm die nötige Saftigkeit verleiht.

Der Kuchen macht so ziemlich alles, was man sich von einem Schokokuchen wünschen kann: er ist saftig, schokoladig, nussig.

Die Zucchini schmeckt man überhaupt nicht raus. Ich glaube, gerade für vegane Kuchen ist die Zugabe von Zucchini oder Karotten ein Gewinn.

Probierts aus!

Saftiger Zucchinikuchen

Zubereitungszeit 1 Stunde
Arbeitszeit 1 Stunde
Portionen 8 Personen
Autor Pollly

Zutaten

  • 125 g Margarine weich
  • 200 g Zucker
  • 250 g Zucchini geraspelt
  • 250 g Mehl
  • 1 EL Stärke
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 40 g Kakao
  • 1 TL Vanille -paste, oder Mark einer Vanilleschote
  • 100 g Zartbitter Schokodrops oder gehackte Zartbitterschokolade
  • 60 g Walnüsse

Anleitungen

  • Den Ofen auf 180°c/Oben-Unten-Hitze vorheizen.
  • In einem Rührgerät die Margarine mit dem Zucker schaumig rühren.
  • Zucchini dazu geben und verrühren.
  • Jetzt alle verbleibenden Zutaten bis auf die Schokodrops und die Walnüsse in die Schüssel geben und gut verrühren.
  • Jetzt die Schokodrops dazu.
  • Die Walnüsse sehr fein hacken.
  • Eine kleine Springform fetten und mit den Walnüssen auskleiden. Das, was nicht an der Form haften bleibt, zum Teig geben.
  • Den Teig nochmal gut umrühren und dann in die Springform geben, glatt streichen.
  • Die Form in den Ofen auf mittlerer Stufe und für 45 Minuten backen lassen.
  • Auskühlen und genießen.

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating