Orange flavor tofu

Es gibt Essen, das verbinden wir mit dem warmen Gefühl von größter Zufriedenheit. Für Maximilian ist das Orange Flavor Tofu. Wobei ich ehrlicherweise sagen darf, dass er immer von Orange Flavor Chicken sprach, das er aus seiner Zeit in Amerika kannte.

Da Chicken jetzt nicht mehr in Frage kommt, suchte ich nach einem Rezept zu Orange Flavor Tofu- erfolglos. Erfolgreich wurde Maximilian aber bei der Suche nach dem Originalrezept von der Chicken Variante.

Manchmal sind die naheliegenden Dinge ganz weit weg und so kam ich tatsächlich nicht auf die Idee, das Originalrezept einfach umzuwandeln.

Naja…

Ich habe das Rezept also veganisiert und ein bisschen nach meinem Geschmack abgewandelt und ich kann Maximilian verstehen, es ist wirklich lecker.

Sicher nicht das gesündeste Essen aber darum geht es hier auch nicht.

Dieser Tofu ist vollgepackt mit Aromen und in Verbindung mit Reis ist es ein Knaller, den Ihr unbedingt probieren solltet!

Orange flavor Tofu

Zubereitungszeit 45 Minuten
Arbeitszeit 45 Minuten
Portionen 3 Personen
Autor Pollly

Zutaten

  • 450 g Tofu am besten ist Tofu aus dem Asialaden- der ist saftiger und weicher
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL weißer Pfeffer
  • 1/2 cup Stärke Maisstärke z.B.
  • 1 1/2 cup Mehl
  • 1 1/4 cup Pflanzenmilch
  • 1 EL Öl

Zum Frittieren

  • 1/2 L neutrales Öl

Soße

  • Öl
  • 1/4 TL Chilliflocken
  • 1 EL Knoblauch gehackt
  • 1 EL Ingwer gehackt
  • 1/4 cup brauner Zucker
  • 1/4 cup Orangensaft frisch gepresst
  • 1/4 cup Apfelessig
  • 1 EL Sojasoße
  • 1 1/2 EL Wasser
  • 1 EL Stärke
  • Sesamöl

Anleitungen

  • Den Tofu in mittelgroße Würfel schneiden.
  • In einer großen Schüssel Stärke, Mehl, weißer Pfeffer und Salz verrühren und mit Milch und Öl, sodass ein geschmeidiger Teig entsteht. Die Tofuwürfel in den Teig geben und vorsichtig verrühren, dass jeder Würfel umgeben ist von Teig. In den Kühlschrank stellen.
  • In einem kleinen Topf(je kleiner der Topf desto weniger Öl braucht man, desto mehr Zeit braucht man allerdings auch) das Öl fürs Frittieren auf der höchsten Stufe erhitzen.
  • Währenddessen kann man gut die Zutaten für die Soße vorbereiten.
  • Wenn das Öl heiß ist, die Tofuwürfel nach und nach hinein geben und ausbacken, bis sie goldbraun sind- achtet darauf, dass ausreichend Teig an ihnen klebt bevor Ihr sie ins Öl gebt.
  • Die Tofuwürfel abtropfen lassen auf einem Gitter oder Küchenrolle oder einem Küchentuch.
  • Für die Soße in einer kleinen Pfanne einen kleinen Schuss Öl erhitzen, Knoblauch, Ingwer und Chilli dazu geben, kurz anbraten. Anschließend den Zucker dazu und mit Orangensaft, Apfelessig und Sojasoße ablöschen.
  • So lange köcheln lassen bis der Zucker sich gelöst hat.
  • Stärke und Wasser verrühren und in die Pfanne dazu geben, gut verrühren. Kurz aufkochen lassen.
  • Ausgebackene Tofuwürfel und Soße in einer großen Schüssel vorsichtig verrühren, noch einen Schuss Sesamöl hinzu, fertig.

Notizen

Dazu passt gut Reis und ein bisschen Sojasoße oder Coconut Aminos(wers nicht kennt, das ist eine Empfehlung).
Ebenfalls lecker sind ein paar frische Dinge wie Frühlingszwiebeln und Koriander.

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating