Linguine Carbonara

Ich weiß noch als ich das erste Mal eine vegane Carbonara gemacht habe und wahnsinnig begeistert war, dass ich so etwas leckeres, aromatisches, cremiges in vegan herstellen konnte. Begeistert bin ich immer noch und Cashewkerne haben einen sehr festen Platz in unserer Küche weil sie eben diese cremigen Eigenschaften haben und dabei wenig Eigengeschmack.

Majoran ist sowieso einer meiner Favoriten und darf in so ziemlich garkeinem Rezept fehlen.

Ich finde, es gibt viele Gründe für eine vegane Ernährung und wenn es so leicht ist, Geschmäcker zu imitieren, dann steht dem kaum noch was im Weg. Außer unser Verstand- easy.. 😉

Linguine Carbonara

Zubereitungszeit 25 Minuten
Arbeitszeit 25 Minuten
Portionen 4 Personen
Autor Pollly

Equipment

  • Mixer

Zutaten

Carbonara

  • 100 g Margarine
  • 200 g Räuchertofu
  • 1 Zwiebel groß
  • 2 Knoblauchzehen groß
  • 5 Stängel Majoran
  • 1/2 TL weißer Pfeffer
  • 100 g Cashewkerne
  • 700 ml Wasser
  • 1 TL Salz

Pasta

  • Linguine

Anleitungen

  • Einen großen Topf mit Wasser befüllen und erhitzen. Wenn es kocht, das Wasser etwas salzen und die Linguine darin kochen.
  • In einer großen beschichteten Pfanne die Margarine auf höchster Stufe zum Schmelzen bringen. Den Tofu in sehr kleine Würfel schneiden und dann in die Pfanne zur Margarine geben.
  • Den Tofu so lange anbraten bis er braun und knusprig wird.
  • In der Zwischenzeit die Cashewkerne mit Wasser und Salz in einen Hochleistungsmixer geben und ca eine Minute bei höchster Stufe pürieren bzw bis eine glatte Milch entstanden ist.
  • Zwiebel und Knoblauch klein hacken und zum Tofu in die Pfanne geben, kurz mitanbraten.
  • Die Cashewmilch ebenfalls in die Pfanne geben und die Platte ausschalten.
  • Die Majoranblättchen abzupfen und fein hacken. Diese und den weißen Pfeffer in die Pfanne geben.
  • Wenn die Linguine bissfest sind, abgießen(das Nudelwasser auffangen) und zusammen mit der Soße zurück in den Topf. Alles gut vermischen und ein paar Minuten ziehen lassen(Pasta verbindet sich mit der Soße). Sollte das Ganze zu dick werden kann man es mit dem Nudelwasser wieder verdünnen.
  • Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating