Cremiger Kichererbsensalat

Ich liebe Kichererbsen- auch wenn alles nach Pups riecht wenn man sie kocht(die getrockneten). Mittlerweile. Früher habe ich sie nicht gemocht- ich habe Backerbsen und Kichererbsen vom Namen her immer verwechselt, wollte aber immer nur die Backerbsen.

Naja, jetzt bin ich geläutert und weiß den Wert von Kichererbsen zu schätzen. Geholfen dabei hat ein Kichererbsensalat, den die Mutter eines ehemaligen Freundes für seinen 16. Geburtstag gemacht hat(also schon ein Weilchen her). Ich habe mich lange gefragt, wie hat sie den gemacht und versucht, ihn nachzuahmen. Ich habe getrocknete Kichererbsen direkt gekocht und dann als Salat verarbeitet- totaler Fail, die Kichererbsen waren kaum gar und nichts hat daran gut geschmeckt.

Irgendwie habe ich mich an diesen Salat erinnert vor 2 oder 3 Jahren und ihn mit meinen Präferenzen und meinem Wissen von jetzt versucht herzustellen.

Er ist mit Sicherheit anders als der, den ich damals gegessen habe, aber sehr lecker und ein gutes Mittagessen im Sommer. Und er ist sehr schnell gemacht, sodass man viel Zeit in der Sonne verbringen kann. Meine Kinder lieben ihn auch, das trifft sich gut.. 🙂

Cremiger Kichererbsensalat

Zubereitungszeit 20 Minuten
Arbeitszeit 20 Minuten
Portionen 4 Personen
Autor Pollly

Zutaten

  • 1 Dose Kichererbsen Abtropfgewicht 480g
  • 1/2 Gurke
  • 1 Avocado groß
  • 1 Frühlingszwiebel groß

Dressing

  • 30 g Apfelessig
  • 20 g Olivenöl
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 TL Salz

Anleitungen

  • Die Kichererbsen in ein Sieb geben und unter Wasser spülen, abtropfen lassen.
  • Die Gurke ungeschält(sofern sie Bio ist) grob raspeln. Die Avocado in mundgerechte Stücke schneiden, die Frühlingszwiebel in feine Scheiben.
  • Alles in eine Schüssel geben.
  • Die Zutaten fürs Dressing in ein Schraubglas geben und kräftig schütteln, dann über dem Salat verteilen. Alles vermischen.
  • Voila!

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating